Durchlauferhitzer Test 2016

Im Durchlauferhitzer Test erfüllen die besten aktuellen Modelle sowie der Testsieger alle wichtigen Anforderungen im täglichen Haushalt. Zu den wichtigsten Kriterien der Bewertung gehören:

  • Genug Leistung für die verschiedenen Einsatzbereiche
  • Einfache Temperaturwahl mit großer Bandbreite
  • Elektronische Steuerung für schwankungsfreies Warmwasser
  • Günstiges Verhältnis von Preis und Leistung

Welcher Durchlauferhitzer ist der richtige? Wählen Sie hier zunächst die Bauart aus

Im Durchlauferhitzer Test kommt es aufs Duschen, Baden, Händewaschen und Spülen an

Welcher Durchlauferhitzer ist der beste im Test? Hier finden Sie Bestseller und Testsieger für Bad, Küche und WC im Vergleich.

Durchlauferhitzer Test: die Top-Favoriten

Platz 1: Top im Test

Beste Ausstattung

Stiebel Eltron DHE 18/21/24 SL

18-24 kW Fernbedienung

elektronisch stufenlos 20-60°C

Stiebel Eltron DHE 18/21/24 SL

ab 683,36 €

Zum Angebot Mehr Infos

Platz 2: Preis/Leistung

Unsere Empfehlung

Siemens Electronic Plus

24 kW Preis/Leistung top

elektronisch stufenlos 30-60°C

Siemens Electronic Plus 24/21

ab 261,00 €

Zum Angebot Mehr Infos

Platz 1 im Mini-Vergleich

Mini-Tipp

AEG 222120 MTD 350

3,5 kW Untertisch

elektronisch 35°C

AEG 222120 MTD 350

ab 149,99 €

Zum Angebot Mehr Infos

Leistungsstarke Durchlauferhitzer im Vergleich

Platz12345679910
DurchlauferhitzerStiebel Eltron
DHE 18/21/24SL
Siemens
Electronic Plus 21/24
Stiebel Eltron
DHB 21ST
Stiebel Eltron
DEL 18/21/24SL
Vaillant
electronicVED plus
Clage
DLX 21
Thermoflow
ELEX 18
Siemens
DE18401
Clage
DCX
Stiebel Eltron
DHB E18/21/24SL
Bild

Stiebel Eltron DHE 18/21/24 SL

Siemens electronic plus 21/24 Test (Vergleich)

Stiebel Eltron DHB 21 ST

Stiebel Eltron DEL 18/21/24 SL

Vaillant electronic VED plus

Clage DLX 21 Test/Bericht


Clage DCX
Leistung (kW)*18/21/24
(wählbar)
21/24
(wählbar)
2118/21/24
(wählbar)
2121181818/21/24/27
(wählbar)
18/21/24
(wählbar)
Hände waschen++++++++++++++++++++
Duschen++++++++++++++++++++
Badeno / + / +++++o / + / ++++ooo / + / ++o / + / ++
Spülen+++++++++++++++++
Temperatur
(min/max)*
20-60°C30-60 °C35-55°C30-60°C20-60°C35-55°C1-75°C30-60°C35-55°C30-60°C
EinstellungGradgenau, Digitalanzeige,
Fernbedienung
Drehrad
stufenlos, keine °C-Angabe
Drehregler,
3-stufig:
35, 45, 55°C
Gradgenau, Digitalanzeige,
Fernbedienung möglich
Gradgenau,
Grafikdisplay
Tasten,
3-stufig:
35, 45, 55°C
Gradgenau, DigitalanzeigeDrehregler,
stufenlos
Tasten,
5-stufig:
35, 38, 42, 48, 55°C
Drehregler,
stufenlos
Kundenwertung*4.4 von 5 Sternen 3.8 von 5 Sternen 4.5 von 5 Sternen 4.8 von 5 Sternen 5.0 von 5 Sternen 3,8 von 5 Sternen4,6 von 5 Sternen5 von 5 Sternen4,3 von 5 Sternen
Online-Preis (ca.)691,57 €261,00 € 231,94 €439,85 €409,89 €283,85 €198,90 €368,99 €288,11 €341,95 €
Mehr Details Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
*Leistung bezeichnet die Nennleistung. Angaben zu Nennleistung + Temperatur: Hersteller- oder Händlerangaben. Kundenbewertung von Amazon-Kunden. Die Preise werden regelmäßig aktualisiert, können aber in Einzelfällen aus technischen Gründen abweichen. Letzte Aktualisierung: 17. Oktober 2016. Weitere Angaben zu den angegebenen Bewertungen finden Sie im Impressum.

Tipp zum Preis: Markenmodelle günstig kaufen

Neben allen oben genannten Faktoren, die im Durchlauferhitzer Test in das Gesamtergebnis eingeflossen sind, verdient der Preis einen gesonderten Blick: Viele empfehlenswerte Durchlauferhitzer liegen im preislichen Mittelfeld. Auf einen guten Markennamen muss man übrigens nicht verzichten, wenn man ein günstiges Modell kaufen will. So bieten z.B. Siemens, AEG, Vaillant und Stiebel Eltron in verschiedenen Preisklassen gute Geräte an.

  • Wir verlinken aktuelle Angebote und nennen die Preise aus großen Online-Shops. So sehen Sie direkt, welches Modell Sie dort gerade im Vergleich zu ähnlichen Durchlauferhitzern günstig kaufen können.
  • Tipp: Wer auf viel Komfort und Wellness-Programme wert legt, sollte zu einem Modell aus dem oberen Preisfeld greifen. Speicherfunktionen, Farbdisplay und Extras wie etwa eine Fernbedienung gehören zur möglichen Ausstattung.

Wo finde ich weitere Durchlauferhitzer Testberichte?

Ausführliche Beschreibungen der besten Durchlauferhitzer im Test sowie Berichte über weitere Modelle finden Sie auf den Detailseiten.  Über die Navigation können Sie alle Einzelseiten mit den detaillierten Beschreibungen aufrufen. Dort sind auch weitere Angaben z.B. zu Energieeffizienz und Umwelt zu finden.
Als separaten Vergleich bieten wir Ihnen zudem einen Überblick über Durchlauferhitzer für die Küche sowie eine Bewertungstabelle zu Kompaktmodellen für Handwaschbecken als Mini-Durchlauferhitzer Test.

Wie ergänzen sich Durchlauferhitzer Tests und die Bewertungen von Kunden?

Wer einen neuen Durchlauferhitzer kaufen möchte, möchte sich rundum informieren, welches Gerät für ihn das Beste ist. Denn anders als viele sonstige Produkte kann man einen Durchlauferhitzer in einem Geschäft nicht ausprobieren. Um die nötigen Erfahrungswerte für die eigene Kaufentscheidung zu sammeln, ist deshalb ein Durchlauferhitzer Test die beste Möglichkeit.

Wir ergänzen solche Testergebnisse jedoch noch um die Erfahrungen zahlloser Kunden, welche die enstprechenden Durchlauferhitzer bereits gekauft und im Alltag eingesetzt haben.

Denn anders als in einer Testumgebung kommen bei dieser privaten Nutzung noch wichtige weitere Faktoren hinzu: zum Beispiel die Leistungsfähigkeit über teilweise mehrere Jahre, Zufriedenheit mit dem Kundenservice des Herstellers, Verständlichkeit der Handhabung für den Laien (z.B. im Gegensatz zum professionellem Testpersonal eines Testinstituts).

Wofür sich derzeit die meisten Kunden entscheiden

Welchen Durchlauferhitzer kaufen derzeit die meisten Kunden?
Entdecken Sie hier die aktuellen Amazon Bestseller.

Zur Amazon Top-Liste

Das Urteil eines Testinstituts ist wiederum deswegen hilfreich, weil es in der Regel diverse Modelle unter identischen Bedinungen mit identischer Nutzung testet und vergleicht. Denn ein Privatkunde kann zwar seine Meinung und Bewertung über das von ihm gekaufte Gerät ausführlich schildern, aber er hat natürlich im Normalfall niemals parallel einen zweiten Durchlauferhitzer getestet, sodass er keinen direkten Durchlauferhitzer Vergleich vornehmen kann.

Gibt es einen offiziellen Durchlauferhitzer Test durch ein unabhängiges Testinstitut?

Mehrere Jahre lang war ein Durchlauferhitzer Test bei den großen Testinstitute wie Stiftung Warentest wie auch z.B. bei Ökö-Test Fehlanzeige. Da wir uns intensiv mit Energieeffizienz und Wärmesystemen bei Neubauten und Renovierung beschäftigen und selber lange nach entsprechenden Informationen gesucht haben, haben wir als Ergebnis unserer Suche und aus vielen Erfahrungswerten mit verschiedenen Durchlauferhitzern daher unsere gesammelten Information zusammengestellt, um es allen einfacher zu machen, die ebenfalls nach einem Durchlauferhitzer Test suchen.

Zusätzlich zu diesen Informationen ist seit 21.12.2014 erfreulicherweise nun auch ein offizieller Vergleich eines renommierten Instituts verfügbar – Sie erhalten sie vollständig im „test“ Heft 1/2015.

Stiftung Warentest: Ausführlicher Vergleich 2015

Im Durchlauferhitzer Test 2015 des allgemein anerkannten und neutralen Testinstituts Stiftung Warentest kamen sowohl elektronisch gesteuerte als auch vergleichsweise ein hydraulisch geregelter Erhitzer zum Einsatz. Berücksichtig wurden diverse Produkt-Kriterien wie Auslauftemperatur, Konstanz, Umwelteigenschaften und vieles mehr. Testsieger wurde der Clage DLX 21.

Allerdings wurden lediglich Modelle bis maximal 21 kW verglichen, wobei unsere Übersicht oben auch die leistungsstärkeren und daher in der Warmwasserbereitung temperaturstabileren 24 kW und 27 kW Geräte für beste Heizleistung mit einbezieht. Untertisch- oder Kleindurchlauferhitzer wurden in Heft 1/2015 zudem nicht berücksichtigt.

Sobald uns ähnliche Prüfungen z.B. bei Öko-Test oder anderer Stiftungen und Portale vorliegen, verlinken wir gerne auch darauf. Einzelne Webseiten, die keinem Testinstitut angehören, sammeln zudem subjektive Bewertungen einzelner Verbraucher. Wenn Sie diese Informationen zur Inspiration sinnvoll finden, sollten Sie vielleicht am besten in einer Suchmaschine nach „Durchlauferhitzer Test“ oder „Durchlauferhitzer Kundenbewertung“ suchen oder sich einfach auch die Kundenbewertungen der verschiedenen Portale ansehen. Hier finden sich oft Details, die die großen Testinstitute außer acht lassen.

Bedienung im Vergleich: Die Temperaturwahl

Je nach Modell lässt sich die Wassertemperatur unterschiedlich genau steuern. Dabei gibt es aktuell im Wesentlichen drei Arten von Bedienung. Wir stellen Sie Ihnen im Folgenden kurz vor. So können Sie direkt die Vor- und Nachteile vergleichen. So finden Sie vielleicht schneller den für Sie besten Durchlauferhitzer.

Mehrstufige Durchlauferhitzer

Die einfacheren Modelle bieten einen analogen Drehregler. Dieser lässt sich teils in nur wenigen Positionen einrasten. Typisch sind z.B. dreistufige Erhitzer. Diese bieten z.B. 35, 45 und 55°C. Das sind gängige Werte für Handwaschbecken, Dusche und die Spüle in der Küche. Im Test kommt damit eigentlich schon ganz gut durch den Tag.
Wer eine andere Temperatur nutzen möchte, der muss jedoch Kaltwasser beimischen. Denn wie auch sonst üblich, kann man an der Mischbatterie justieren, wie heiß man etwa seine Hände waschen möchte. Das hat aber einen Nachteil. Der Durchlauferhitzer setzt in diesem Fall nämlich unnötige Energie ein. Zunächst wird das Wasser ja erwärmt – und anschließend wieder von Hand gekühlt.

Gradgenaue Steuerung

Deutlich bequemer sind Geräte mit exakter Temperarturwahl. Diese sind meist mit stufenlosen Drehrädern oder Tasten zur Einstellung ausgestattet. Der gewählte Wert erscheint in der Regel als Text auf einem Digitaldisplay. Oft nennt man diese Durchlauferhitzer „gradgenau“. Doch selbst das ist manchmal noch untertrieben.

Bis auf 0,5°C exakt lassen sich einzelne Modelle justieren. Meist geht das intuitiv, sonst helfen die Bedienungsanleitungen weiter. Zapft man dann Wasser, braucht man nichts mehr am Hahn zu regeln. Das spart Energie gegenüber der mehrstufigen Handhabung. Auch aus diesem Grund geben wir oben im Vergleich auch immer die jeweilige Art der Bedienung an.

Modelle mit Fernsteuerung

Durchlauferhitzer Test: Fernbedienung

Bequem: Einige Durchlauferhitzer im Test lassen sich per Fernbedienung steuern.

Sie möchten noch mehr Komfort bei der Bedienung? Dann können Sie inzwischen auch mehrere Durchlauferhitzer kaufen, die sich per Fernbedienung oder sogar App steuern lassen.

Die Fernbedienung ist bei manchen dieser Spitzenmodelle schon im Lieferumfang enthalten. Für bestimmte Produkte ist sie immerhin separat erhältlich. Dagegen ist eine Steuerung per App und WLAN derzeit noch die große Ausnahme. Aber Stiebel Eltron bietet diese Variante zum Beispiel in der „Connect“ Serie an.

Letztlich kann sich man damit direkt vor dem Wasserhahn entscheiden, wie heiß das Wasser aus der Leitung kommen soll. Das ist besonders dann praktisch, wenn dasselbe Geräte mehrere Räume versorgt. Oder falls er an einer Stelle montiert ist, an die man nur relativ schwierig gelangt. Diese Technik ist vergleichsweise teuer, aber besonders komfortabel.

Tipp für Durchlauferhitzer: eine Kindersicherung

So wichtig eine schnelle individuelle Einstellung auch ist: Sicherheit geht vor. Als Schutz vor Verbrühen sollten gute Warmwassergeräte daher eine Kindersicherung bieten. Einige Modelle sind sogar schon ab Werk auf ein Maximum von z.B. 42°C begrenzt. Wer dennoch mehr möchte, muss dann erst diese Sicherung aufheben. Aus unserer Sicht eine gute Ausstattung, die den eigenen Vergleich vielleicht entscheiden kann.

Übrigens hing es bei den verschiedenen Tests von der internen Steuerung des Geräts ab, ob die gewünschte Wärme auch stabil aus der Leitung kam. Dabei zeigten sich (voll-)elektronische Durchlauferhitzer als deutlich zuverlässiger.

Technik

Wie funktioniert ein Durchlauferhitzer?

Ein Durchlauferhitzer erwärmt kaltes Wasser in der kurzen Zeit, in der es durch ihn hindurchfließt. Die Warmwasser-Erzeugung erfolgt nur auf Abruf – d.h. erst sobald ein Wasserhahn geöffnet wird und unmittelbar bevor es durch die Leitung zum geöffneten Zapfhahn strömt. Sobald man den Zapfhahn schließt, schaltet sich der Erhitzer sofort wieder ab. Da er nur bei Bedarf aktiv wird, nur das jeweils benötigte Wasser erhitzt und sehr wenig Nachwärme entsteht, ist ein Durchlauferhitzer im Verhältnis zu vielen Alternativen energiesparend. Die Energieeffizienzklasse ist inzwischen zwingend als Angabe erforderlich. Die beste Einstufung ist aktuell (Stand: November 2016) die Effizienzklasse A.

Wie viele kW Leistung für welche Anschlussstellen?

Heißwassergeräte mit Durchlauferhitzer bieten in der Regel zwischen 3 und 27 kW. Großgeräte haben eine Spannbreite von 18 bis 27 kW. Eine breite Auswahl – doch welche Leistung ist die richtige für Ihren Einsatzzweck? Mit dieser Orientierungshilfe fällt es Ihnen leichter, den richtigen Durchlauferhitzer zu kaufen.

Versorgung einer einzelnen Zapfstelle

  • An Handwaschbecken z.B. im Gäste-WC genügen Mini-Durchlauferhitzer, die meist zwischen 3 und 5 kW leisten.
  • Ein Durchlauferhitzer für die Küche sollte der Erhitzer ab 11 kW bieten. Tipp: Achten Sie hierbei auch auf die maximale Auslauftemperatur. Für hygienische Reigung sind 60°C empfehlenswert.
  • Für die Dusche sind 18 oder 21 kW sinnvoll.
  • An der Badewanne eignen sich Erhitzer mit 21 oder 24 kW – vor allem wenn Sie gerne schnell viel heißes Wasser einlaufen lassen.

Zentrale Versorgung mehrerer Anschlussstellen

  • Für Dusche, Bad und Waschbecken sollten 21 oder besser 24 kW zur Verfügung stehen, zumal wenn an allen Armaturen parallel Wasser entnommen wird.
  • Um Küche und Bad mit demselben Durchlauferhitzer versorgen, ist eine Leistung von 24 kW eine gute Wahl. Auch bei größerem Warmwasserbedarf sind dann noch stabile hohe Temperaturen möglich.
  • Sie haben weitere, oft parallel genutzte, Zapfstellen im Betrieb? Dann sollten Sie noch Reserven einkalkulieren und Geräte mit 27 kW in Betracht ziehen.

Wie viele Anschlussstellen kann ich mit einem Durchlauferhitzer versorgen?

Grundsätzlich können Sie mehrere Anschlüsse mit einem Gerät versorgen. Faustregel: Je mehr Wasserhähne, Duschen und andere Entnahmestellen Sie jedoch anschließen, desto höher sollte die Heizleistung des Gerätes sein. Das ermöglicht auch bei gleichzeitiger Wasserentnahme an mehr als einer Zapfstelle die gewünschte Temperatur und Fließmenge.

Warum ist das so? Ein Durchlauferhitzer muss das Wasser beim Durchließen des Gerätes erhitzen – also in kurzer Zeit. Bei geringer Fließgeschwindigkeit und eher niedrigen Temperaturen ist dafür auch eine relativ geringe Heizleistung ausreichend. Wenn jedoch z.B. etliche Liter pro Minute durchlaufen, weil man an mehreren Wasserhähnen gleichzeitig Heißwasser benötigt, ist eine hohe Leistung erforderlich. Nur dann kommt an allen Zapfstellen Wasser in der gewünschten Temperatur an.

Der maximale Durchsatz in Litern/Minute gibt den Wert an, bei dem die Leistungsgrenze errecht ist. Sie finden ihn in den einzelnen Testberichten bei den technischen Details. Je höher diese Grenze liegt, desto mehr Anwendungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung.

Hinweis zur Absicherung

Die erforderliche Absicherung in Ampère (A) ist in der Regel umso höher, je mehr Leistung abrufbar ist. Gerade bei älteren Stromleitungen oder Haustechnik schränkt das die Auswahl ein. Achten Sie daher im Rahmen der einzelnen Testberichte auch auf die Ampère Angaben und die entsprechenden Hinweise des Herstellers.[/su_box]

Mehr Heizwirkung bedeutet allerdings auch mehr Energie. Der maximale Stromverbrauch fällt bei einer höheren Leistung ebenfalls größer aus – da innerhalb derselben Zeit mehr Leistung abgerufen werden kann.

Warmwasserkomfort – ohne schwankende Temperaturen

Auf Temperaturschwankungen hat die Nennleistung keinen direkten Einfluss. Das ist eine Frage der Steuerung. Je mehr Sensoren ein Heißwassergerät nutzt, desto besser kann er die eingestellte Gradzahl stabil halten.

Heiztechnik im Vergleich: „hydraulische“ und „elektronische“ Durchlauferhitzer

Die Steuerung im Innern des Geräts kann sowohl elektronisch als auch hydraulisch erfolgen. Beides sind zwar bewährte Techniken, die elektronische oder vollelektronische Regelung ist jedoch deutlich komfortabler und verbraucht im Schnitt weniger Energie.

Vorteile elektronischer Durchlauferhitzer
  • Weniger Verbrauch. Gegenüber einem hydraulischen Durchlauferhitzer beträgt die Energieersparnis in der Regel zwischen ca. 20% bis 30%. Diesen Unterschied geben auch viele Hersteller im Vergleich ihrer elektronischen und hydraulischen Modelle in Bezug auf die Heiztechnik an.
  • Wunschtemperatur. Die Wasserwärme lässt sich aufgrund der elektronischen Steuerung präzise einstellen und beibehalten – bei sehr guten Modellen mit Display bis auf 0,5 °C genau.
  • Warmwasserkomfort ohne Schwankungen. Elektrische Durchlauferhitzer passen ihre Leistung anhand von Sensoren blitzschnell an wechselnde Zapfmengen an und halten die Wassertemperatur dadurch bis zur Leistungsgrenze konstant. (Bei hydraulischer Technik schwankt die Temperatur je nach Durchflussmenge: Zapft man mehr Wasser, sinkt die Wärme – und umgekehrt).
  • Mehrere Anschlüsse stabil versorgen. Durch ihre hohe Temperatur-Stabilität sind elektronische Erhitzer die Lösung, wenn ein zentraler Durchlauferhitzer für mehrere Zapfstellen zuständig ist – und der Wasserdurchfluss dadurch häufig wechselt. Dadurch genügt ein Gerät für die Versorgung von z.B. Badewanne, Dusche, Waschbecken und Küchenspüle – sofern es genügend Leistung bietet (siehe oben).
  • Vollelektronische Durchlauferhitzer passen die Heizleistung besonders exakt an. Sie setzen umfassendste Mess- und Kontrollmechanismen ein, den sogenannten Regelkreis. Er misst Durchflussmenge und Wassertemperatur – sowohl beim Eintritt als auch beim Austritt. Auf Basis dieser Messergebnisse justieren sie die Leistung bei wechselnden Abnahmemengen schneller, als dass merkliche Schwankungen möglich sind. Ein Vorteil, besonders wenn mehrere Zapfstellen gleichzeitig genutzt werden.
  • Zusätzliche Funktionen: Einzelne Modelle verfügen z.B. über eine Temperaturprogrammierung (Warm-kalt-Wechsel) oder über eine Fernbedienung, die für weiteren Komfort sorgen. Damit erweitert sich die Leistung über die reine Heißwasserbereitung hinaus in den Wellness Bereich.
Nachteile
  • Funktioniert die Steuerung bei einem Durchlauferhitzer elektronisch, ist der einmalige Anschaffungspreis in der Regel höher als bei einem leistungsähnlichen hydraulisches Modell.

Was bedeuten „teilelektronisch“ und „vollelektronisch“?

Ein sogenannter „teilelektonischer“ oder „elektronisch gesteuerter“ Durchlauferhitzer ermittelt über Sensoren die durchlaufende Wassermenge sowie die Kaltwassertemperatur. Anhand der beiden Messwerte passt das Gerät seine Leistung nach einer vorprogrammierten Formel an – nach unten oder nach oben, maximal bis seine Leistungsgrenze erreicht ist.

Ein „vollelektronischer“ oder „elektronisch geregelter“ Durchlauferhitzer prüft zusätzlich auch die Auslauftemperatur . Dadurch stellt er fest, ob seine Heizleistung korrekt war. Diese Kontrollschleife nennt man auch Regelkreis. Falls die erzielte Wärme von der geforderten Temperatur abweicht, passt der Erhitzer seine Leistung in Sekundenbruchteilen entsprechend an.

Heiztechnik: Unterschiede zwischen Rohrspirale und Blankdraht-Erhitzer?

In der Regel heizen moderne Durchlauferhitzer das Leitungswasser mit einem Blankdraht auf. Doch auch Modelle mit Rohrspirale sind im Handel. Der wesentliche Unterschied liegt in der Art der Wärmeübertragung.

  • Geräte mit Rohrspirale heizen das Wasser auf, während es durch eine Spirale in seinem Inneren fließt.
  • Bei Blankdraht-Durchlauferhitzern liegen die Heizleiter direkt im Wasser, ähnlich wie man es von den Heizspiralen in bestimmten Wasserkochern kennt.
  • Was ist die beste Wahl? Blankdraht-Modelle sind besonders gut für kalkhaltiges Wasser geeignet und wurden sogar speziell entwickelt, damit man Durchlauferhitzer auch bei Leitungswasser mit hohem Kalkgehalt gut verwenden kann. Außerdem können sie das Wasser prinzipiell schneller aufheizen und sind gegenüber Rohrspiralen-Geräten energiesparender.

Unsere Kriterien für den Durchlauferhitzer Test

Es handelt sich bei den einzelnen Bewertungen um Erfahrungswerte aus praktischer Anwendung und Tests im alltäglichen Einsatz. Teilweise stammen sie aus Prüfinstituten nach normierten Verfahren, teils auch Kundenberichten. Je nach Modell wurde deshalb unterschiedlich intensiv bzw. lange getestet. Daher können unsere Testberichte unterschiedlich detailliert ausfallen. Bestimmte Geräte haben sich rund um den Durchlauferhitzer Test zu unseren Favoriten entwickelt und sind auch in vielen Kundenrezensionen so beliebt, dass sich oben stehende subjektive Liste und unserer Testsieger ergibt.

Für uns ist wichtig, dass das Gerät immer wieder auf Abruf korrekt temperiertes Wasser bietet und die Wärme stabil bleibt. In der Regel können wir auf Erfahrungen zurückgreifen, die mehrere Wochen, manchmal Monate, umfassen. Wichtig ist zudem, dass der Verbrauch (Wasser + Energie) zeitgemäß niedrig ist, wobei die Erwartungshaltung je nach Konstruktionsprinzip natürlich etwas variiert. Last but not least steht Sicherheit von der Wichtigkeit her immer an erster Stelle und sollte durch diverse Standards gewährleistet sein. Welche Kriterien sind das im Einzelnen? Und worauf sollte man bei einem Durchlauferhitzer Vergleich achten – und wenn man ein Modell günstig kaufen möchte? Dazu haben wir Ihnen in unseren FAQ weitere nützliche Informationen zusammengestellt. Das ist auch eine sehr gute Wissensgrundlage, um die Bewertung bei einem Durchlauferhitzer Test nachzuvollziehen.