Durchlauferhitzer anschließen: Fachmann hinzuziehen

Durchlauferhitzer anschließen: Gerät ohne Blende

Durchlauferhitzer anschließen – das sollten nur Fachleute. Hier das technische Innenleben. (c) Siemens.

Im Normalfall sollte ein Fachmann den Durchlauferhitzer anschließen. Denn die Montage ist komplex und für Heimwerker ohne Ausbildung als Elektriker oder Installateur zu gefährlich, vor allem bei Starkstrommodellen. Strom plus Wasser – das kann bei der Montage zu Unfällen führen.

Grundsätzlich kann man sich daran orientieren: Wenn ein Warmwassergerät nicht steckerfertig ist, muss ein eingetragener Fachbetrieb den Einbau vornehmen. So vermeiden Sie in Ihrem eigenen Interesse selbstverschuldete Sachschäden wie Brände und Wasserschäden oder auch Unfälle wie Stromschlag – von Verstößen gegen Normen wie DIN 1988 einmal ganz abgesehen. Fürs Warmwasser sollte also letztlich ein Fachmann aus dem Bereich Sanitär sorgen. Aber was können Sie dennoch gut selbst erledigen – und worauf muss man achten?

Vorbereitungen für die eigentliche Installation

Ein paar Aufhaben sind erforderlich, noch bevor Sie in Bad, WC oder Küche Ihren neuen hydraulischen, gasbetriebenen oder elektronischen Durchlauferhitzer montieren lassen.

  • Selber kaufen statt über den Installateur beziehen: Sie können oft viel Geld sparen, wenn Sie das gewünschte Warmwassergerät zu einem günstigen Preis online bestellen, anstatt es über den Installateur zu dessen Konditionen zu beziehen. Vergleichen Sie einfach das konkrete Angebot des Dienstleisters mit unserem ermittelten Preisen führender Online-Shops.
  • Strom und Wasser abschalten: Die wichtigste Voraussetzung, damit die Montage beginnen kann, besteht darin, dass Sie an den betroffenen Leitungen das Wasser sowie Gas und/oder Strom abschalten.
  • Energieversorger informieren: Je nach Energieversorger kann es verpflichtend sein, dass dieser vorab über die Nutzung des Erhitzers informiert werden und die Verwendung zulassen muss. Ihr Sanitärfachmann kann das für Sie übernehmen.

Leicht montierbare Geräte auswählen

Bei aller erforderlichen Fachkenntnis fällt die Montage einiger Modelle dennoch schwer, wenn sie für die Montage nicht optimiert sind. Andere Geräte dagegen legen nicht nur Wert auf Heizleistung und Bedienkomfort, sondern auch auf eine möglichst unkomplizierte Installation. Worauf Sie achten können, damit das Anschließen möglichst einfach von der Hand geht:

Verständlichkeit der Anleitung

  • Ist die Montageanleitung übersichtlich und zeigt sie große, deutliche Bilder, auf denen alle wichtigen Details klar gekennzeichnet sind?

Eignet sich der Erhitzer für den Wasseranschluss …

  • an jeder handelsüblichen druckfesten bzw. drucklosen Armatur (Mischbatterie)?
  • an eine Kaltwasser- bzw. Warmwasserleitung?
  • an Kunststoffrohrsysteme aus vernetztem Polyethylen (sofern diese verlegt sind)?

Einfache Platzierung an der gewünschten Stelle:

  • Kann der Elektroanschluss wahlweise an der Ober- und Unterseite erfolgen? Dann eignet sich das Produkt für mehr Montagepositionen, ohne dass Stromleitungen verlegt werden müssen
  • Falls Sie eine Untertischmontage bevorzugen: ist das Gerät entsprechend geeignet?
  • Für eine Montage direkt über der Wanne oder an der Dusche ist ein entsprechender Strahlwasserschutz (IP Klasse) nötig, hier empfiehlt sich z.B. IP 25 oder höher
  • Sind Wasserzulauf und -ablauf verstellbar, um die Anschlussstelle flexibel zu erreichen?

Handhabung der Wandfixierung:

  • Ist ein separater Rahmen (Schablone) vorhanden, um zunächst einen Aufsatz leicht an der Wand zu montieren?
  • Lassen sich direkt durch die Montageschrauben oder den Rahmen Unebenheiten der Mauer ausgleichen?

Frontblende

  • Rastet die Frontseite einfach auf dem Gehäuse ein – oder muss sie verschraubt werden?

Schnelle Montage im Test

  • In einem Montage Test – der allerdings von der Bosch Siemens Electrogeräte GmbH finanzierten und daher nicht unbedingt restlos neutral gewesen sein muss – hat die REFA Bayern GmbH bereits im Jahr 2009 die Montagedauer von Durchlauferhitzern untersucht.
  • Dazu wurden insgesamt sechs 21-kW Modelle von Siemens, AEG, Vaillant, Clage, Stiebel Eltron und Kospel verglichen und jeweils in fünf Montagen installiert.
  • Das Siemens Gerät mit „ClickFix“ schnitt mit Abstand am besten ab, allerdings ist der Vergleich inzwischen auf Grund seines Alters nicht mehr ganz aktuell.

Anschließen mit ClickFix von Siemens

Video-Anleitung von Stiebel Eltron

Starkstrom- und 230-V-Anschluss

Einige Mini-Durchlauferhitzer lassen sich klassisch per Stecker mit Strom versorgen und benötigen deshalb keinen Stromanschluss unter Putz. Die beliebte Lösung für Spülbecken in der Küche oder das Waschbecken im WC ist bei der Anbindung ans Stromnetz insofern unkompliziert.

Doch quasi jedes Großgerät (egal ob Erhitzer oder Warmwasserspeicher), das für Dusche und Wanne vorgesehen ist oder mehr als eine einzelne Armatur mit Warmwasser versorgen kann, arbeitet mit Starkstrom, d.h. Dreiphasenwechselstrom mit 400 V. Das bedeutet, dass ein Elektriker unbedingt diese Arbeit übernehmen sollte, sonst besteht Lebensgefahr – ähnlich wie beim Anschluss z.B. eines Backofens in der Küche.

Wasseranschluss

Damit der Erhitzer das Wasser auf die gewünschte Temperatur erwärmen kann, muss man ihn an die Wasserleitungen anschließen.

Auch diese Arbeiten sollten unbedingt kompetent und präzise ausgeführt werden, um von kleineren Problemen bis hin zu Wasserschäden unnötigen Ärger zu vermeiden. Für Laien ist das in aller Regel ein viel zu hoher Schwierigkeitsgrad.

Gasanschluss

Ein Gasanschluss betrifft nur in Gebäuden verbaute Gas-Durchlauferhitzer erforderlich, die über eine Gasleitung mit Brennstoff versorgt werden. (Dagegen ist er z.B. für Camping-Modelle mit autarker Gasversorgung dank eingesetzter Propanflasche nicht nötig).

Neben dem korrekten Anschluss an die Gasleitung steht zudem die richtige Verbindung mit dem Schornstein auf dem Pflichtprogramm. Erneut leider keine Arbeitsschritte, die man selbst übernehmen sollte: auch hier kommt man um einen entsprechend geschulten Installateur nicht herum.

Anleitungen downloaden

Normalerweise ist bei Neugeräten eine Montageanleitung im Lieferumfang enthalten. Falls nicht, können Sie bei Google einfach nach „(Durchlauferhitzer) anschließen“ suchen – wobei Sie statt des hier in Klammern gesetzten Worts den jeweiligen konkreten Gerätenamen angeben.

Einige Hersteller stellen zudem übersichtlich online die Montageanleitungen ihrer Geräte als PDF Download zur Verfügung. Damit die Installation auch für den Monteur möglichst einfach ausfällt, haben wir hier für Sie einige Links zu offiziellen Montageanleitungen zusammengestellt.

Vereinzelt finden sich auch Video-Anleitungen auf YouTube für den Elektriker bzw. den Fachhandel wie im Folgenden.

Versicherungsschutz bei Selbstmontage?

Jeder Einzelfall liegt anders, daher können wir nicht pauschal angeben, inwiefern im Schadensfall ein Versicherungsschutz besteht.

Allerdings ist es bei einer eventuellen Auseinandersetzung mit dem Versicherer wohl kaum ein Vorteil, falls die Installation nicht durch einen entsprechend geschulten oder autorisierten Fachmann durchgeführt worden ist, sondern durch jemanden, der keine (oder keine belegbaren) Fachkenntnisse besitzt – insbesondere dann, wenn sich der Schaden auf eine falsch durchgeführte Montage zurückführen lässt.

Bei grob fahrlässigem Verhalten muss der Versicherer je nach Vertrag und Zusammenhang eventuell gar nichts zahlen.

Deshalb sollten auch im Interesse Ihrer finanziellen Sicherheit ausgewiesene Fachleute Ihren neuen Durchlauferhitzer anschließen.