Siemens Durchlauferhitzer: Test & aktueller Vergleich

Siemens Durchlauferhitzer Test/Berichte

Logo der Durchlauferhitzer von © Siemens

Der Siemens Durchlauferhitzer im letzten Test von Stiftung Warentest ist inzwischen von einer neuen Modellgeneration abgelöst. Diese gehört zu den beliebtesten in Deutschland – ist aber erst nach dem letzten Durchlauferhitzer Test erschienen. Daher bietet Ihnen unser Vergleich einen Überblick der aktuellen Siemens Erhitzer – u.a. zu Leistung und Ausstattung. Das kann helfen, das richtige Modell zu finden und günstig online zu kaufen.

Siemens Durchlauferhitzer von 15 bis 27 kW

Platz12345
Siemens
Durchlauferhitzer
Siemens Electronic exclusiv 21/24Siemens Electronic plus 21/24Siemens Electronic plus 15/18Siemens DE 24401Siemens DH 21400M
Siemens electronic exclusiv 21/24

Siemens electronic plus 21/24 Test (Vergleich)

Siemens electronic plus 21/24 Test (Vergleich)

Siemens DE24401

Siemens DH21400M
Leistung21 oder 24 kW21 oder 24 kW15 oder 18 kW24 kW21 kW
ArtVollelektronischElektronischElektronischElektronischHydraulisch
BedienungDisplay, Drehrad
Speichertasten
DrehradDrehradDrehradDrehschalter
Temperaturwahl0,5°C genauStufenlos,
keine °C-Angabe
Stufenlos,
keine °C-Angabe
Stufenlos,
keine °C-Angabe
Druckabhängig
Preis online ca.425,09 €249,00 €249,00 €0,00 €193,55 €
Bei Amazon kaufen Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot

Neue Siemens Modellreihen

Siemens hat sein Sortiment für elektronische Durchlauferhitzer neu aufgebaut. Im Vergleich bietet der Hersteller 2016 neue Modellreihen. Zugleich ist die Auswahl der einzelnen Vairanten innerhalb dieser Reihen übersichtlicher geworden.

Welche Baureihen gibt es im aktuellen Portfolio?

Von einfach zu luxuriös sind es insgesamt vier Serien. „electronic“ ist die Basisversion, über der „electronic plus“ und die noch besser ausgestattete „comfort plus“ Reihe angesiedelt sind. Die Topmodelle tragen die Bezeichnung „electronic exklusiv„. Auf die Reihenbezeichnung folgt jeweils die Angabe der Leistungsstufe. Die Geräte unterscheiden sich im direkten Vergleich zwar in Ausstattung und Leistung – Abmessungen und Montage sind aber jeweils gleich.

Wie finde ich das passende Gerät in einer Baureihe?

Trotz der vier Baureihen ist die Auswahl insgesamt sehr übersichtlich. Denn Siemens hat alle Geräte mit verstellbarer Leistung ausgestattet. Jeder Erhitzer deckt somit zwei Stufen ab – z.B. 24 und 27 kW. Die gewünschte Einstellung wählt man vor der Montage (und bei Bedarf erneut später) über einen Schiebeschalter auf der Regelelektronik. Die kleinste verfügbare Leistung liegt bei 15 kW, die größte bei 27 kW.

ModellreiheElectronic plusElectronic comfort plusElectronic exklusiv
BildSiemens electronic plus 21/24 Test (Vergleich)Siemens Electronic comfort plus VergleichSiemens Electronic exklusiv Test/Vergleich
Temperatur30 - 60 °C30 - 60 °C30 - 60 °C
BedienungDrehrad (stufenlos)
Kein Display
Drehrad (auf 0,5°C genau)
Display für °C
Drehrad (auf 0,5°C genau)
Speichertasten
Farb-Display für °C, l/min
Programmwahl und Menü
Leistungsbereich11 - 27 kW15 - 27 kW15 - 27 kW

Ziel dieser Einstellmöglichkeit ist laut Siemens, die Modellzahl zu senken. Für vier Leistungsstufen sind dadurch nur zwei Geräte erforderlich. Damit halbiert sich theoretisch die Zahl der Varianten im Vergleich zur vorigen Generation, die nur noch vereinzelt im Handel verfügbar ist. Eine klare Vereinfachung und zugleich mehr Flexibilität in der Anwendung. Andere Hersteller bietet jedoch bereits Durchlauferhitzer mit 3 Leistungsstufen an.

Sicherheit: aquaStop

Siemens gibt laut eigenen Angaben eine lebenslange Garantie gegen Wasserschäden für Durchlauferhitzer mit aquaStop. Diese Technik ist in einigen Modellen seit 2015 verbaut – kam also erst nach dem letztem Test hinzu. Erkennt es eine Undichtigkeit am Gerät, soll sie automatisch den Kaltwasserzulauf schließen. Diese Technik ist laut Hersteller eine Weltneuheit in der Warmwasser-Versorgung.

Ältere Generation der Siemens Durchlauferhitzer

Im Handel weiterhin verfügbar sind diverse Modelle der vorigen Modellreihen. Die Bezeichnungen setzen sich aus folgenden Bestandteilen zusammen:

  • Angabe, ob der Durchlauferhitzer hydraulisch (DH) oder elektrisch arbeitet (DE).
  • Angabe der kW-Stärke, z.B. 24.
  • Als letztes folgt die Ziffernkombination 401

So ergibt sich z.B. für einen elektronischen Durchlauferhitzer mit 24 kW die Modellbezeichnung DE 24401 oder DE21401, der von Stiftung Warentest mit „befriedigend (3,4)“ bewertet wurde.

Ausstattung

An vielen großen Siemens Warmwassergeräten findet sich die sogenannte Eco-Taste. Sie begrenzt den Wasserdurchsatz und auch die maximale Gradzahl – aber nicht etwa voreingestellt, sondern individuell. Die gewünschte Litermenge pro Minute bzw. Temperatur kann man selbst festlegen. So vermeidet man unerwünscht hohes Aufheizen oder unnötige Mengen Warmwasser. Demgemäß sinken dann Abzapfmenge, Energieeinsatz – und letztlich Betriebskosten im Vergleich zur Normalstellung.

Gut geschützt vor zu heißem Wasser

Um zu hohe Temperaturen zu vermeiden, bei denen man sich etwa beim Baden verbrühen könnte, bieten viele Siemens Geräte eine Kindersicherung. Diese ist mit 42°C allerdings relativ hoch angesetzt.

Um die Begrenzung aufzuheben, muss man aktiv die entsprechende Sperre lösen – danach ist wieder die Höchsttemperatur möglich.

Siemens vereint Solar-Anlagen und Durchlauferhitzer

Wer eine Solaranlage z.B. auf dem Dach montiert hat, um Wasser zu erwärmen, kann diesen energetischen Vorteil mit einem Durchlauferhitzer von Siemens durchaus nutzen. Das sogenannte Nacherwärmen ist laut Hersteller sehr gut möglich. Wir haben dazu keinen Test vorgenommen, daher gibt es unsererseits hierzu nur den allgemeinen Hinweis.

Sicherheit vor undichten Stellen

Siemens Geräte mit Aquastop-Ausstattung bieten besonderen Schutz gegenüber einem möglichen Wasserschaden. Das mehrstufige System sammelt bei kleineren undichten Stellen das austretende Nass zunächst im Gerät selbst. Sofern sich dort zu viel ansammelt, wird über den Aquastop Mechanismus der Zulauf abgeschottet. Dadurch kann kein Kaltwasser mehr in den Erhitzer einfließen.

Hydraulisch und elektronisch im Vergleich: Das sagt Siemens

  • Siemens nennt als Vorteil der elektronischen Geräte zum einen den geringeren Verbrauch, verglichen mit seinen hydraulischen Modellen. Ganz grob gibt der Hersteller eine Ersparnis von ca. 20 bis 30% je nach Modell an. Und das sowohl auf Wasser als auch auf Strom bezogen.
  • Darüber hinaus ist der Komfort besser. Denn elektronische Siemens Durchlauferhitzer lassen sich bis aufs halbe Grad genau justieren, und können je nach Sensor-Ausstattung diese Temperatur auch bis zur Leistungsgrenze exakt einhalten.

Siemens Klein-Durchlauferhitzer: Für Waschbecken und WC

Wenn man nur ab und zu und vor allem kleinere Mengen an Heißwasser benötigt, ist ein relativ günstiges Modell aus einem Mini-Durchlauferhitzer Test oft eine gute Wahl. Er kann schnell z.B. unter einem Handwaschbecken montiert werden – und verbraucht nur Strom, wenn man Wasser erhitzt. Die kleinen Siemens-Geräte bieten dafür verschiedene Lösungen.

Unterschiedliche Steuertechnik

  • Auch in dieser Klasse gibt es sowohl elektronische als auch hydraulische Technik. Die Unterschiede sind im Prinzip dieselben wie bei den großen Modellen.
  • Allerdings nutzen die Mini-Erhitzer diese Vorteile nicht so sehr, da sie sich nicht steuern lassen – sodass der Vorsprung der Elektronik-Varianten in einem Praxis-Test meist geringer ausfällt.

Voll- oder Niederdruck?

  • Ein besonderer Entwicklungssprung sind die sogenannten „2-in-1“ Produkte. Diese Mini-Modelle lassen sich sowohl an einer „normalen“ Armatur, aber ebenfalls an eine Niederdruck-Armatur anschließen.
  • Bei älteren Generationen oder auch einigen anderen Marken sind dafür jeweils nur verschiedene Geräte geeignet.

Mehr als nur Durchlauferhitzer: Das Siemens Warmwasser Sortiment

Als Großserien-Hersteller bietet Siemens neben den dezentralen Heißwasser-Bereitern auch noch einige Warmwasserspeicher an. Auch diese in verschiedenen Größen und Leistungsstufen. Informieren Sie sich am besten auf der verlinkten Themenseite über die verschiedenen Modelle im Vergleich. Vermutlich möchten Sie auf einen Test bei sich zu Hause verzichten, ob ein Durchlauferhitzer von Siemens besser als ein Warmwasserspeicher arbeitett. Deshalb finden Sie auf dieser Seite auch einen Überblick über das grundsätzliche Pro & Contra der beiden Konstruktionen.